Warum ich im Network Marketing starten werde

Samstag, 06:15 Uhr morgens.

Autobahn A63 Richtung Kaiserslautern/Mainz.

Ich sitze im Auto und höre eine aktuelle Podcastfolge von
Dirk Kreuters Vertriebsoffensive, zu der ich gerade unterwegs bin.

Das Thema des Podcasts
„Network Marketing – Warum ich starten werde“

In dem Podcast werden immer wieder die gleichen Themen angesprochen.

Mehr Gesundheit.
Mehr Zeit.
Mehr Geld.

Zu schön um wahr zu sein.

Ich beschäftige mich schon länger mit dem Thema Network Marketing und Online Business.

Mich interessieren einfach die Möglichkeiten, die einem das Internet bietet.

Arbeiten von überall auf der Welt, freie Zeiteinteilung um deine Arbeit zu tätigen und ein gesünderes Leben sind hier sicherlich die Hauptgründe, warum es sich lohnt sich mit dem Thema etwas näher zu befassen.

Hauptberuflich bin ich eigentlich im Vertrieb tätig.

Hier läuft auch alles gut.

Jedoch bin ich schon immer auf der Suche nach einem zweiten Standbein.

Etwas, was von mir ausgeht. Das ich positiv beeinflussen kann.
Wo ich die Richtung vorgeben kann.
Meine Ideen umsetzen kann.

Daher gründete ich vor Jahren auch eine kleine Werbeagentur.

Die ersten Kunden kamen auch.
Ich verdiente etwas nebenbei.
Alles war cool zu Anfang.

Dann merkte ich jedoch, dass ich ein Problem hatte.

Ich war nicht in der Lage größere Kunden zu bedienen, da ich dafür eigentlich gar keine Zeit hatte, wenn der Kunde es verlangte. Wollte ich also einen richtig fetten Kunden an Land ziehen, hatte ich gar keine Chance diesen zufrieden zu stellen, da ich hauptberuflich einfach zu sehr eingebunden war.

Der Kunde richtete sich natürlich nicht nach mir und meiner freien Zeit.

Also kümmerte ich mich um kleinere Kunden.
Versuchte diese Projekte am Abend oder an den Wochenenden zu bewältigen.

Nach einer gewissen Zeit sagte ich mir:

„Ich mache einen grundlegenden Fehler“.

Ich tausche Zeit gegen Geld. Was nicht meiner Idealvorstellung einer coolen und smarten Idee nachkam.

Es musste also was Neues her.

Zurück auf der Vertriebsoffensive kam ich mit mehreren Leuten ins Gespräch.
Darunter auch ein paar, die im Network Marketing starteten und bereits erfolgreich waren.

Sie erzählten mir von ihrem Geschäftsmodell und den sich daraus ergebenden Möglichkeiten von finanzieller Freiheit.

Diese Leute waren von der Grundeinstellung ganz anders.

Voll motiviert.
Jederzeit bereit Attacke zu machen.
Dazu kam, dass jeder die gleichen Interessen hatte.
Jeder wollte aus dem Hamsterrad ausbrechen und seine Träume verwirklichen.

Arbeiten am Strand mit Blick auf das Meer.
Wann und wo man will.
Mehr Einkommen generieren und seiner Familie ein schöneres Leben ermöglichen.

Der damit verbundene gesündere Lebensstil ist wohl das Beste daran.

Denn gesund leben und sehr alt werden will doch wohl jeder.

Ich dachte sofort an den Spruch:

Ein gesunder Mensch hat 1000 Wünsche, doch ein Kranker hat nur einen!

Dass sich daraus auch noch ein Business entwickeln kann, das smart ist,
du mit motivierten Gleichgesinnten ein Team aufbauen kannst, ist wohl ein super Nebeneffekt.

Ich war angefixt.

Die Vertriebsoffensive ging über 2 Tage und war einfach nur grandios.

Direkt anwendbare Praxistipps aus der Verkaufspsychologie.
Geniale Tipps und erstklassiger Content.

Die Teilnahme trägt einen über Wochen.

Man ist extrem motiviert.

Sehr cool.

Ich wollte direkt handeln.

Deshalb bestellte ich mir auch direkt die Bücher „Entscheidung Erfolg
und „Sieger zweifeln nicht! Zweifler siegen nicht!“ von Dirk.

Dieses Bücher sind extrem motivierend.

Es beantwortet die grundlegende Frage, was dich davon abhält erfolgreich zu sein.

Manchmal ist es dein Umfeld.
Deine Angst zu scheitern.
Es sind viele Dinge, doch du bist derjenige, der diese Gedanken positiv beeinflussen kann.

Indem du ins Tun kommst und deine Glaubenssätze änderst.

Diese Bücher werden dir dabei helfen.

Zurück vom Seminar mit allerlei positiven Eindrücken ging ich auf Recherche und las jeden Beitrag zum Thema Network Marketing, der mir in die Finger, oder besser gesagt vor den Bildschirm kam.

Ich kaufte mir jedes Buch.

Nach wochenlanger Recherche, dem Besuch einer Veranstaltung meines Franchisegebers sowie mehreren Telefonaten und Treffen mit meinem Sponsor war für mich die Entscheidung gefallen.

Bei den Telefonaten sind mir auch die letzten Zweifel genommen worden.

So fragte ich zum Beispiel: Wie soll ich das alles unter einen Hut bekommen?

Meinen Job, die Familie und die Hobbys.

Dazu sagte mein Sponsor nur folgenden Satz:
„Karriere macht man nach 18:00 Uhr und du tust es für deine Familie und deine Hobbys.“

Du bekommst ein fertiges Geschäftsmodell an die Hand.
Eine mehr als geringe Investition um zu starten.
Erstklassige Produkte, die das Leben eines jeden besser machen können.

Du kaufst dir praktisch deine eigene Firma.

Ich wollte mein Leben in die eigenen Hände nehmen.
Mir ein zweites Standbein schaffen.
Mit einem Team etwas Großes aufbauen.
Arbeiten wann und wo ich will.

Das alles gibt mir Network Marketing.

Deshalb war der Start unumgänglich.

Wir alle stehen irgendwann mal an der Felskante unseres eigenen Lebens.
Jeder sagt, spring nicht und rät dir davon ab.
Vielleicht ist es dein Herz, deine Seele oder dein inneres Kind, das dir sagt, du musst diesen Sprung machen.

Ich musste diesen Sprung machen.

Um meine Träume zu verwirklichen und selbständig etwas Großes zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.